Sie sind hier: Konzernlagebericht Prognose- und Chancenbericht Erwartete Geschäftsentwicklung und Wettbewerbsposition

Quickfinder

Erwartete Geschäftsentwicklung und Wettbewerbsposition

Für 2012 gehen wir aus heutiger Sicht – und unter den getroffenen Annahmen für das Markt- und Wettbewerbsumfeld – von folgender Entwicklung unserer zentralen Leistungsindikatoren (KPI) aus:

  • Die Kundenzahl soll weiter deutlich zunehmen. Ob das Wachstumstempo aus dem Jahr 2011 gehalten oder gar übertroffen werden kann, hängt jedoch unter anderem von der Ertragsentwicklung und dem hierdurch beeinflussten Budget für Marketing-Kampagnen ab.
  • Hinsichtlich des Kundenvermögens (Assets under Management) streben wir auch für 2012 signifikante Nettomittelzuflüsse im Wertpapiergeschäft an. Diese werden, eine stabile Kursentwicklung vorausgesetzt, zu einem Anstieg des Depotvolumens führen. Aufgrund der Marktzinsentwicklung rechnen wir hingegen mit einer verhaltenen Entwicklung des Einlagevolumens.
  • Bei den Orderzahlen gehen wir derzeit von einem Rückgang gegenüber dem Jahr 2011 aus, das durch ungewöhnlich starke Volatilitäten geprägt war.
  • Die Zahl der Wertpapierdepots sollte demgegenüber im Plus liegen, begünstigt durch Cross-Selling-Effekte seitens der beworbenen Banking-Produkte sowie Marketing- und Produktkampagnen im Brokerage. Hinzu kommen geplante Migrationen von Fondsbeständen im Geschäftsfeld B2B.

Geschäftsfeld B2C

Im Brokerage sind wir nach dem sehr guten Start des CFD-Handels und der Einführung der außerbörslichen Limit-Funktionen zuversichtlich, dass wir weitere aktive Trader von „Deutschlands Leistungsbroker“ überzeugen können. Ebenfalls erwarten wir, einen größeren Teil der Trades über unsere außerbörslichen Handelsplattformen abzuwickeln. Für Wertpapierinvestoren und -sparer haben wir im ersten Quartal 2012 eine ETF-Offensive für Einmalanlage und Sparpläne gestartet. So können 50 attraktive ETFs über das ganze Jahr 2012 zu einer Flat-Fee von 3,90 € je Trade gehandelt werden; beim Kauf dieser ETFs über einen Wertpapiersparplan fallen keine Ordergebühren an.

Im Banking liegt der Schwerpunkt auf dem Ausbau der Kartenfunktionalitäten und -features wie zum Beispiel dem „kontaktlosen Bezahlen“. Dabei sendet ein spezieller Chip in der Visa-Karte die Zahlungsdaten verschlüsselt direkt an die Kasse, so dass der Zahlungsvorgang in weniger als einer Sekunde ohne Kartenkontakt abgewickelt werden kann. Diese so genannten „Visa payWave“-Karten wird die comdirect bank voraussichtlich ab Jahresmitte 2012 ausgeben.

Unsere Beratungsangebote – Baufinanzierung PLUS, Anlageberatung PLUS und Vorsorgeberatung PLUS – wollen wir weiterentwickeln. Dabei soll insbesondere die Baufinanzierung nicht nur über die Online Live-Beratung, sondern auch vor Ort den Wachstumskurs fortsetzen. Das Volumen der vermittelten Baufinanzierungen sowie die Anzahl der Kundenkontakte wird unseren Planungen zufolge erneut zulegen.

Geschäftsfeld B2B

Im Geschäftsfeld B2B liegt der Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung der Depot- und Kontolösungen für die angeschlossenen Kooperationspartner. So wird es künftig ein online-fähiges Konto mit erweiterten Zahlungsverkehrsfunktionen geben. Hierfür wird die ebase noch im ersten Halbjahr 2012 das mobile TAN-Verfahren implementieren. Hierdurch können insbesondere Versicherungsgesellschaften, aber auch Nicht-Banken außerhalb der bislang bearbeiteten Zielsegmente, ihren Endkunden die komplette Bandbreite von Bankdienstleistungen einschließlich Zahlungsverkehr und Anlagekonten anbieten. Ergänzt wird dieses Angebot durch den Lombardkredit. Auch über die Möglichkeit des Zinssponsorings von Seiten der Kooperationspartner soll das bei ebase verwaltete Einlagevolumen gesteigert werden. Durch die Unabhängigkeit von der Hausbank kann perspektivisch ein größerer Anteil der Gelder im Beratungskreislauf gehalten werden.

Die Veränderungsgeschwindigkeit der Geld- und Kapitalmärkte, verbunden mit einer Änderung des Anlegerverhaltens, erfordert Flexibilität im Angebot. Die ebase ist zuversichtlich, die Bedürfnisse ihrer Kooperationspartner und deren Kunden mit dem erweiterten Angebot noch besser abdecken und somit ihre positive Entwicklung fortsetzen zu können.